Gegendarstellung zum Beitrag des Sportkameraden Bäckta vom 04.04.2020

Liebe Sportkameradinnen, liebe Sportkameraden,

da dieser Bericht nicht der tatsächlichen Sachlage entspricht, muss ich mich dazu äußern. Es stimmt nicht, das es nur Aufsteiger gibt In meinem Interview spreche ich generell vom Auf– und Abstieg innerhalb des Landesspielbetriebes. Es stimmt auch nicht, dass der Vorstand des SKVB die Spiele der Sektion Classic bis zum 20.04.2020 ausgesetzt hat. Der Vorstand des SKVB hat am 13.03.2020 vom gesamten Landesverband gesprochen.

Wir als SSPA Sektion Classic haben schon am 12.03.2020 den Spielbetrieb in den Ligen für beendet erklärt, ohne irgendwelche Zusätze, dass die Spiele irgendwann fortgesetzt werden. Dazu gab es von keiner Seite auch nicht die kleinste Kritik, oder wie es im Beitrag steht „ geteilte Meinungen“.

Bis auf einige Telefonate zu sachlichen Fragen, wurde unsere Entscheidung auch nur ansatzweise angezweifelt - weder vom Sportkameraden Bäckta noch von anderen Sportkameraden/in. Nachdem die Entscheidung zur Beendigung des Spieljahres getroffen wurde, war auch klar, dass es eine Festlegung geben muss wie geht es weiter. Dazu habe ich dem SSPA einen Vorschlag unterbreitet, der ohne einen Kommentar erst einmal akzeptiert wurde. Denn keiner von uns wusste wie es überhaupt im DKBC weiter geht. Diese Entscheidung ist aber mit dem Beschluss vom 18.03.2020 gefallen und somit war für uns ein kleiner Lichtblick gegeben.

Hätte der DKBC entschieden, das Spieljahr zu annullieren, gäbe es für uns auch keine andere Alternative. Da aber der Beschluss des DKBC etwas anderes aussagt, können wir unser Spieljahr nicht annullieren, denn dann würden wir den Aufstiegskandidaten vom SKVB und Berlin, den Aufstieg verwehren.

In meinem Interview mit J. Matthies könnte natürlich der Eindruck erweckt werden, alles sei schon in Sack und Tüten. Leider weit gefehlt, denn wir haben nur festgelegt, das alles innerhalb des Landesspielbetriebes mit dem Auf – und Abstieg geregelt wird. Dazu brauchen wir natürlich die Entscheidungen wer in die 2. BL aufsteigt. Natürlich verweise ich nicht umsonst auf den 30.04. in meinem Interview, denn erst da wissen wir welche Mannschaften gemeldet haben. Es ist auch sicherlich nicht unfair, wenn wir auf Absteiger aus der LK verzichten und die KMM ohne Aufstiegsspiele in die LK eintakten. Auch auf die Gefahr hin, wir müssen die Staffelstärke für ein Jahr ändern.

Leider werden sehr schnell und voreilig Dinge geschrieben, ohne auch nur ansatzweise die gesamten Zusammenhänge zu betrachten. Meistens werden dabei eigene Interessen in den Vordergrund gestellt – was ich Sportkameraden Bäckta nicht unterstellen möchte. Wir sind natürlich auch davon überzeugt, dass es bei all diesen Regelungen auch Härtefälle geben kann, aber alle Spiele der abgelaufenen Saison haben nun mal diese Situationen in den einzelnen Ligen ergeben. Da können, nein dürfen wir nicht auf Einzelschicksale Rücksicht nehmen, denn dann würden wir uns erst recht unglaubwürdig machen.

Was sehr fragwürdig erscheint, ist das Einbeziehen der KFV in Entscheidungen, die nur auf Landesebene zu entscheiden sind. Würden unsere Entscheidungen in die Hoheit der KFV eingreifen, dann muss natürlich das Gespräch gesucht werden. In diesem Falle ist es ausschließlich der Spielbetrieb auf Landesebene und Sache des SSPA Classic.

Abschließend nur so viel, nach dem 30.04. und den Entscheidungen zum Aufstieg in die 2. BL werden wir zeitnah, offiziell die Staffeleinteilung öffentlich machen.

Erst dann gibt es eine Diskussionsgrundlage, die wir natürlich nicht aus dem Wege gehen werden.

Mit sportlichem Gruß
Hans-Joachim Proschek (hajo)
amt. Leiter Spielbetrieb Classic