Sichtungstraining in Senftenberg

Am 31.1.2020 führten die Jugendverantwortlichen der Sektion Classic ein Sichtungstraining für den Brandenburgkader durch. Mit einem Teilnehmerfeld von 36 Jugendlichen der U14 und U18 eröffneten Andreas Meyer (Landesjugendfachwart Classic) und seine Stellvertreterin Mareen Karl den Nachmittag. In Gruppen oder auch einzeln wurden Gespräche geführt, Gelaufen, Seil gesprungen und natürlich auch gekegelt. Nach drei Stunden waren wir alle fertig und um einige Erkenntnisse reicher. Nun galt es, die gewonnenen Eindrücke zu sammeln und in einer Kaderliste zum Ausdruck zu bringen. Diese Liste geht allen Classic-Clubs zu und ist auf den Kegelbahnen für jedermann sichtbar auszuhängen. Besonders die doch große Anzahl von Jugendlichen, die bisher noch nicht in den Auswahlmannschaften des Landes spielen, hat uns erstaunt. Mussten wir doch in jüngster Vergangenheit noch darüber nachdenken, überhaupt zu Ländervergleichen anzutreten, sollte uns dies nun in Zukunft nicht mehr passieren. Das was wir gesehen haben lässt uns zuversichtlich auf die nächste Saison blicken. Was uns etwas nachdenklich stimmt, ist die doch geringe Anzahl an Teilnehmern der U18 männlich.  Schaut man sich die Ligen des Landes bzw. der Kreise an, gibt es hier genügend Potential. Hier werden wir auch in naher Zukunft bei den Meisterschaften die Gespräche mit den Jugendlichen suchen.

Wir bedanken uns beim SV Senftenberg für die Bereitstellung Ihrer Anlage und die tatkräftige Unterstützung unserer Arbeit an diesem Nachmittag. Besonderer Dank geht hier an Grit Ungermann (Stützpunkttrainerin in Senftenberg) und Jens Lehmann (Vizepräsident Classic und Stützpunktleiter Senftenberg).
Weiterhin gilt unser Dank an alle Teilnehmer dieses Trainings. Ihr zeigt uns, dass es sich immer wieder lohnt unsere Zeit und Arbeit in die Nachwuchsarbeit zu investieren, um dann am Ende mit einem Pokal bzw. Medaillen von den Ländervergleichen oder Deutschen Meisterschaften nach Hause zu fahren. Leider können wir nicht alle von euch mitnehmen, aber wir sind immer wieder auf der Suche nach solchen jungen Talenten, manch einer braucht halt noch ein bisschen Zeit, um zu denen aufzuschließen, die wir in unserer Kaderliste aufgenommen haben. Trainiert alle fleißig weiter, eure Heimtrainer machen einen sehr guten Job.

Danke auch an alle Eltern und Trainer / Betreuer, die unseren Kegelnachwuchs und auch uns Verantwortliche so unterstützen.

Wir wünschen euch nun für die kommenden Meisterschaften gut Holz und freuen uns auf viele gemeinsame tolle Erlebnisse mit euch in ganz Kegeldeutschland.

Mit sportlichen Grüßen

Andreas Meyer und Mareen Karl

 Eröffnung des Trainings durch Andreas Meyer und Mareen Karl

Erklärungen von Andreas Meyer

Gesprächsrunde