ESV-Keglerinnen starten mit Heimsieg ins neue Jahr

2.Bundesliga Nord/Ost (Frauen) - 11.Spieltag

ESV Lok Elsterwerda - SV Germania Schafstädt                 5 : 3  (3218 : 3180)

Der Start ins neue Jahr ist für die ESV-Keglerinnen aus Elsterwerda geglückt. Nach zuletzt zwei Niederlagen im alten Jahr erzielten die Elsterstädterinnen zum Auftakt des neuen Jahres einen Heimsieg gegen den SV Germania Schafstädt. Die Partie war einmal mehr bis zur letzten Kugel spannend und für beide Mannschaften eine Zerreißprobe.

Die Gäste aus Sachsen-Anhalt übten von Beginn an Druck auf die ESV-Akteurinnen aus. Beide Startpaare lieferten sich ein enges Duell über alle vier Bahnen. Seitens des ESV sicherte Aileen v. Reppert (543/ 1 MP) den ersten Mannschaftspunkt. Ihrer Partnerin Veronique Lanzke (548) scheiterte auf der Zielgeraden knapp an ihrem Punktgewinn.

Im Mitteldurchgang wurde es zunehmen eng für den ESV. Die clevere Aufstellung der Schafstädterinnen ging auf. Weder Jana Müller und Vivian Dauer (zusammen 504) noch Silvia Harnisch (501) konnten den Gästen die Punkte streitig machen.

Der Schlussdurchgang war gefragt! Während Victoria Schneider (581/ 1 MP) ihre Gegnerin fest im Griff hatte und den Rückstand des ESV im Gesamtergebnis Bahn für Bahn nichtig machte, musste Monique Lanzke (541/ 1 MP) für einen Sieg ihr Spiel parallel gewinnen. Trotz zunehmenden Druck bewies Monique bis zur letzten Kugel Nervenstärke und kassierte mit 3:1 Sätzen den entscheidenden Mannschaftspunkt für die Elsterstädterinnen ein.

Am Ende gingen die ESV-Keglerinnen siegreich mit 5 : 3 Mannschaftspunkten und 3218 zu 3180 Kegeln aus dem Nervenkrimi hervor. Auch wenn es zwischenzeitlich eng für die Elsterstädterinnen aussah, kam das Team um Kapitän Silvia Harnisch am Ende mit einem blauen Auge davon. Am kommenden Sonntag steht das nächste Auswärtsspiel in Schönebeck an.

Einzelergebnisse:
Veronique Lanzke 548 : 552 Stephanie Passier;
Aileen v. Reppert 543 : 528 Yvonne Rudek;
Jana Müller/ Vivian Dauer 504 : 524 Katja Koselewski;
Silvia Harnisch 501 : 551 Susanne Lautenschläger;
Monique Lanzke 541 : 533 Manja Baudis;
Victoria Schneider 581 : 492 Selina Radke.

Weitere Ergebnisse des 11. Spieltags:
MSV Bautzen - KV Wolfsburg        6 : 2
Dessauer SV - Union 1861 Schönebeck        2 : 6
SKV 9Pins Stollberg - Kleeblatt Berlin         6 : 2
VfB Sangerhausen – RW Zerbst (Ansetzung für 16.02.2020)

Vivian Dauer

Monique Lanzke bewies im Schlussdurchgang Nervenstärke und wurde zum Matchwinner