Landespokalfinale der Frauen

Wriezen holt sich den Titel

Am Sonntag, den 26.05.2019 fand auf der Bahnanlage der SG Zechin das Finale des Landespokals Classic der Frauen statt. Aufgrund kurzfristig auftretenden Personalmangels musste der ESV Lok Guben seine Mannschaft erst kurz vor dem Spiel leider abmelden, sodass lediglich drei Mannschaften teilnahmen und zwar die Vertreterinnen aus Wriezen (MOL), Schipkau (OSL) und Uebigau (EE).

Gleich im ersten Durchgang lieferten sich die angehenden Damen der U18, Marie-Louise Engelmann (Uebigau, 508 Kegel) und Lina-Marie Lehmann (Wriezen, 509 Kegel) einen erbitterten Kampf, welchen Lina mit den letzten Kugeln für sich und ihre Mannschaft entscheiden konnte. Die zweite Uebigauerin in diesem Durchgang, Ines Kuring (475 Kegel) und auch die Startspielerin von Schipkau, Sabine Röhnke (487 Kegel) blieben hinter diesen Ergebnissen zurück.

Im zweiten Durchgang konnte WM-Teilnehmerin von Rocycany, Roxanne Runzer (Uebigau) mit ihren 508 Kegeln nicht mit den guten Würfen der beiden Heikes aus Wriezen mithalten. 512 Kegel für Spkd. Grunow und 533 Kegel für Spkd. Hülse ebneten den sicheren Weg für Wriezen. Schipkaus Anka Kawetzki trumpfte mit 521 Kegeln auf und ließ ihrer Mannschaft noch etwas Hoffnung auf den Pokal.

Im Schlussdurchgang verwaltete dann Wriezens Laura Holzfuß mit guten 533 Kegeln (Tagesbestwert) den Vorsprung vor Schipkau. Deren Spielerinnen Kathrin Cichos (494 Kegel) und Mannschaftsleiterin Anja Rietig (520 Kegel) zündeten nicht die nötige Endstufe für die geplante Aufholjagt. Dennoch wurden die Frauen aus Schipkau Zweitplatzierte, denn Uebigaus Schlussspielerin Laura Müller-Deck haderte mit sich und der teilweise tückischen Bahn. Dass die geringe Anzahl an Fehlwürfen (2) nicht unbedingt ein großes Ergebnis (479 Kegel) bedeuten, zeigte sie zu ihrem Leidwesen dazu. So ist Kegeln.

Eine verdiente Siegerinnen-Mannschaft.

Mannschaftenübergreifende Fangesänge und Spaß am Kegeln.

Ein zufriedener, gut agierender Schiedsrichter Steffen Paulus.

Eine gut geleitete Veranstaltung bei einem angenehmen Gastgeber.

Mehr ist diesem Tag nicht hinzuzufügen.

Gut Holz!

Daniel Schneider

Sieger und Platzierte des Landespokalfinals 2019 in Zechin (v.l.n.r.):

SV Lok Uebigau (3.), KV Gut Holz 1974 Wriezen (1.), KSV Schipkau (2.), es versteckt sich auf diesem Bild: Doreen Lehmann (Wriezen). 

Die diesjährigen Siegerinnen des Landespokalfinales Frauen.

Stehend: Heike Hülse, Lina-Marie Lehmann, Doreen Lehmann
Kniend: Laura Holzfuß und Heike Grunow