25. Ländervergleich U14 Brandenburg – Sachsen

Der mittlerweile 25.! Ländervergleich zwischen Sachsen und Brandenburg fand traditionsgemäß am 01.05. statt. Diesmal war der Landesverband Sachsen Gastgeber und lud nach Bautzen ein. Gern sind wir der Einladung gefolgt und so trafen wir uns auf der bestens vorbereitenden Bahn des MSV 04 Bautzen. Für uns war es eine Vorbereitung auf die kommenden DJM sowie eine gute Gelegenheit, unsere jüngsten Spieler Erfahrungen sammeln zu lassen. Für die Vertreter Sachsens ein letztes Training für die anstehenden Landeseinzelmeisterschaften. Während sich beim erste Mädchenduell keiner absetzen konnte, war das bei den Jungs schon deutlicher: 51 Holz lag hier Sachsen Auswahl nach den ersten 120 Wurf schon vorn und auch der 2. Durchgang legte noch mal 32 Holz drauf. Und auch bei den Mädchen ging nun die Führung klar an die Mädels aus Sachsen. Der dritte Durchgang änderte bei den Mädchen nichts und gegen den Besten aus den Reihen Sachsen konnte auch unser Bester nicht viel ausrichten, die Führung wuchs weiter. Und auch im 4. und 5. Durchgang konnten unsere Jungs nichts mehr daran ändern und verloren in der Endabrechnung klar mit 264 Holz. Sollte das auch bei den Mädchen passieren? Nein. Unsere beiden Schlussspielerinnen drehten den Rückstand in eine 68 Holz Führung. Fiona Karl gelang mit 566 Holz hierbei ein neuer Bahnrekord und das Tagesbestergebnis.Unter großer Unterstützung der mitgereisten Fans beider Seiten zeigten die Auswahlkader der Landesverbände aber gute bis sehr gute Leistungen. Auch unsere Jüngsten haben ihren ersten Einsatz in der Landesauswahl gemeistert und werden in der Zukunft sicherlich noch weitere Einsätze erhalten. Bis zu den DJM steht nun für den einen oder anderen noch ein bisschen extra Training auf dem Plan, um die letzten Reserven aus sich rauszuholen, um dort bestens vorbereitet an den Start zu gehen.

Wir bedanken uns beim LV Sachsen für die Einladung und den sportlich fairen Wettkampf und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr auf brandenburgischen Boden.

Danke auch an die mitgereisten Fans für die lautstarke Unterstützung vor Ort.

Andreas Meyer
Landesjugendfachwart Classic

Alle Ergebnisse in der Übersicht