Landeseinzelmeisterschaften der Frauen

Aileen v. Reppert holt Titel nach Elsterwerda

Am 13./14. April fanden auf den Bundesligakegelbahnen in Elsterwerda die Landeseinzelmeisterschaften der Frauen im Classic-Kegeln statt. Auf den bestens präparierten Bahnen präsentierten die 24 besten Keglerinnen aus Brandenburg ihr Können. Gespielt wurde um zwei heiß begehrte Startplätze für die Deutschen Einzelmeisterschaften am 27./28. April in München.

Die Vorrunde am Samstag forderte von den Spielerinnen ein hohes Leistungsniveau ab und wurde einem Vergleich auf Landesebene gerecht. Die besten 12 Spielerinnen der Vorrunde qualifizierten sich für den Endkampf am Sonntag. Neben den gesetzten Favoriten machten auch einige Außenseiter mit hohen Ergebnissen auf sich aufmerksam. Als Tagesbeste setzte sich zunächst Anja Rietig mit 573 Kegeln (KSV Schipkau) vor Yvonne Roigk mit 564 Kegeln (SV Lok Uebigau) und Aileen v. Reppert mit 563 Kegeln (ESV Lok Elsterwerda) an die Spitze.

In der Endrunde am Sonntag wurde das Starterfeld nochmals ordentlich durchgemischt. Nur wer an beiden Tagen ein hohes Ergebnis an die Anzeige brachte hatte die Chance um den Landesmeistertitel mitzuspielen. Nach drei spannenden Durchgängen in der Endrunde wurde Aileen v. Reppert (1110 Kegel) vom heimischen ESV Lok Elsterwerda ihrer Favoritenrolle gerecht und krönte sich mit dem Landeseinzelmeistertitel der Frauen. Den Vizemeister sicherte sich Sabine Malcherek (1098) vom FV Schwedt 02, welche durch zwei konstante Ergebnisse für eine Überraschung sorgte und letztlich von Platz 7 auf 2 rutschte. Ebenfalls für eine Überraschung sorgte Cindy Peters (1092) welche auch für den ESV Lok Elsterwerda an den Start ging. Sie machte den Doppelerfolgt für den Gastgeber perfekt und griff bei den Landeseinzelmeisterschaften nach Bronze.

Der gastgebende ESV Lok Elsterwerda sorgte einmal mehr für ein perfekt organisiertes Turnier und einem reibungslosen Ablauf. Der Stimmung auf der Bundesligakegelbahn war beide Tage großartig. Durch den Verzicht der Zweitplatzierten auf den Startplatz bei den Deutschen Einzelmeisterschaften freut sich der ESV zwei Spielerinnen aus den eigenen Reihen zur nationalen Meisterschaft nach München schicken zu dürfen. Zu diesem besonderen Erfolg fand Joachim Richter, Vorstandsvorsitzender des ESV Lok Elsterwerda, sowie Anja Heinrich, Bürgermeisterin der Stadt Elsterwerda, zur Siegerehrung die passenden Worte.

Einzelergebnisse Platz 1-12 (Vor- und Endrunde): Aileen v. Reppert (1110), Sabine Malcherek (1098), Cindy Peters (1092), Kathrin Conrad (1086), Doreen Kosmalla (1086), Anja Rietig (1075), Grit Kappel (1074), Heike Hülse (1073), Monique Lanzke (1066), Vivian Dauer (1057), Silke Hofmann (1057), Yvonne Roigk (1056).

Vivian Dauer

Alle Ergebnisse in der Übersicht