Kreiseinzelmeisterschaften Senioren A

Kreis Elbe-Elster

Der Titel bleibt in Uebigau

Insgesamt 16 Aktive traten zum Kampf um den diesjährigen Kreismeistertitel der Senioren A in Uebigau an. Bereits im ersten Durchgang bekamen die Zuschauer das erste Highlight geboten, als Uwe Scheibe vom ESV Lok Elsterwerda mit 569 Kegeln einen neuen Einzelbahnrekord für diese Altersklasse aufstellte. In diesem Durchgang überspielten auch Olaf Wohmann mit 518 und Frank Eisermann (beide Hohenleipischer SV Lok) mit 510 Kegeln die 500-er Marke und qualifizierten sich so für den Finaltag. Im zweiten Durchlauf konnte nur Jürgen Graf (518, SV Lok Uebigau) mit dem Startdurchgang mithalten und erreichte neben Frank Richter (494, SSV GW Plessa) so das Finale am Sonntag. Der dritte Durchgang zeigte dann wieder ansprechende Kegelkost, denn hier qualifizierten sich Steffen Schulze (SV Frieden Beyern) mit 530 Kegeln und Frank Döbel (Hohenleipischer SV Lok) mit 559 Kegeln sicher für das Finale. Gekrönt wurde dieser Durchgang aber durch das Ergebnis von Thomas Altmann (SV Lok Uebigau), der den im ersten Durchgang erzielten Bahnrekord mit 571 Kegeln noch einmal verbessern konnte. Im letzten Durchgang qualifizierten sich dann noch Dietmar Dunkel (483, SV Lok Uebigau), Mario Ramp (488, SV Frieden Beyern) und Frank Kalz (512, SK Finsterwalde) für den Endlauf am Sonntag. Hier konnte im ersten Durchgang Frank Richter mit 523 Kegeln überzeugen, was ihn noch bis auf Platz 6 nach vorn brachte. Im zweiten Durchgang erzielte Frank Kalz mit 531 Kegeln den Bestwert, in der Endabrechnung reichte das dann zu Platz 4. Der Finaldurchgang versprach dann Spannung pur, den Platz 1 und 3 trennten nur 12 Kegel. Während Steffen Schulze frühzeitig abreißen lassen musste, lieferten sich die 3 Führenden ein verbissen geführtes Duell, in dem Frank Döbel (514) als erster die Segel streichen musste. Nichts für schwache Nerven war dann allerdings das Duell zwischen Uwe Scheibe (526) und Thomas Altmann (530), das immer eine Tendenz in Richtung des Zweitplatzierten aufwies, mit starkem Endspurt hielt sich der Führende auf jeder Bahn das Türchen zum Erfolg offen. Vor der letzten Bahn trennte ein ganzer Punkt beide Akteure und wieder sorgte ein starker Endspurt dafür, das der Titel nach Uebigau ging. Die drei Erstplatzierten qualifizierten sich direkt für die Landeseinzelmeisterschaften im Mai in Schwedt.

Endstand

1. Thomas Altmann 1101 Kegel
2. Uwe Scheibe       1095 Kegel
3. Frank Döbel          1073 Kegel

Thomas Altmann

Alle Ergebnisse in der Übersicht