Punkten für die Tabellenspitze und Klassenerhalt

Bundesligavorschau

Am kommenden Wochenende beginnt die Rückrunde in der Herren-Bundesliga der Bohlekegler. Die drei Ruppiner Teams gehen mit sehr unterschiedlichen Voraussetzungen in die 2.Halbserie. In der 1.Bundesliga liegt der SV90 Fehrbellin punktgleich mit Meister ETV/Phönix Kiel an der Tabellenspitze. In Liga zwei steht der BBC91 Neuruppin mit Rang sieben im gesicherten Mittelfeld und die Zweite des SV90 Fehrbellin befindet sich mit Rang zwölf im Tabellenkeller.

Die Erste des SV90 Fehrbellin muss an diesem Wochenende zweimal reisen. Am Samstag geht es in die Prignitz nach Seedorf. Hier steht Teil 2 des Brandenburg-Derby an. Besonders an das letzte Derby in der Prignitz werden noch alle lange zurück Denken. Am letzten Spieltag der abgelaufenen Saison ging es für die Rhinstädter noch um die deutsche Meisterschaft. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Trotz einer starken Auswärtsleistung fehlten dem 90er Sextett acht Holz zum zweiten Titelgewinn. Auch diesmal will man den Dreier angreifen. Nach Spielende geht es dann gleich in Richtung Mecklenburg-Vorpommern, in die Landeshauptstadt Schwerin. Hier gibt es trotz der Heimstärke der Gastgeber die gleiche Zielstellung. Als Minimalziel muss man am Wochenende wenigstens vier Punkte holen, will man an den Kielern dranbleiben. Diese haben durch die beiden Auswärtssiege bei den Hauptstadtclubs Hertha BSC und Union erst einmal die besseren Karten. Der Meister spielt an diesem Wochenende gegen die beiden Berliner Vereine auf der Heimbahn. Vielleicht können die beiden Hauptstadtclubs nach der schwachen Heimkür, vielleicht etwas zählbares im Heimgepäck mit nach Hause nehmen. Zumal gerade die Unioner wieder am Ende der Saison auf einen Podestplatz stehen wollen. Die beiden Zweiligaclubs BBC91 Neuruppin und der SV90 Fehrbellin II haben jeweils Heimrecht. Gäste sind der Tabellenelfte Union Oberschöneweide III und Tabellenführer NKC 72 Berlin. Die Kreistädter haben am Samstag die Unioner zu Gast, Sonntag dann den Tabellenführer. Da das BBCer Sextett zu Hause ihren Heimvorteil sehr gut ausnutzt, sollten die sechs Punkte bei den Gastgebern bleiben. Anders sieht es zurzeit bei der der Zweiten des SV90 aus. Hier konnte man in den zurückliegenden Heimspielen die Trainingsergebnisse nicht abrufen und somit kam es zu unnötigen Punktverlusten beziehungsweise Heimniederlagen. Dieses muss man nun unbedingt abstellen, will man das Saisonziel Klassenerhalt noch erreichen.

Am Samstag ab 13 Uhr spielt man gegen den NKC72 und am Sonntag ab 10 Uhr gegen den Unioner Club.    

Peter Wolski