SV Arnsdorf - Hohenbockaer SV „grün-gelb“ I.

Verbandsliga (Männer) - 6.Spieltag

Trotz starker Einzelleistungen bleibt der Erfolg für Bucke beim SV Arnsdorf erneut versagt mit einem Gesamtergebnis von  3303:3257 und einem Endstand von 6:2 Punkten.

Zum 5. Spieltag wurde die Bucksche I. beim SV Arnsdorf zum Amtsderby herzlich begrüßt.

Wenn Bucke auch nicht mit allen Stammspieler antreten konnte, so war die Mannschaft hoch motiviert, um in Arnsdorf zu punkten.

Jeder einzelne Spieler war sich darin bewusst, dass dies nur gelingen kann, mit einer starken geschlossenen Mannschaftsleistung.

Mit dieser Maßgabe startete hervorragend Clemens Potratz 567 / 3 gegen Axel Theis 532 /1 und sicherte mit dieser Leistung für Bucke den ersten Zähler.

Genauso stark, wie lange nicht, präsentierte sich Giesbert Proske (E) 564 / 2, davon auf der letzten Bahn 163, dass es dennoch nicht für den Punkt reichen sollte dafür sorgte sein Gegenspieler Marcel Zinke 569 / 2.

Das war ein starker Auftakt für Bucke und der zweite Durchgang verlief nicht weniger spannend.

Konstant spielte Fabian Paßora 532 /2 unterlag jedoch mit wenigen Holz seinem Gegenspieler Thorsten Poesch 541 /2.

Im wahrsten Sinne erkämpfte sich Steffen Wukasch (E) 550 / 2 den Mannschaftspunkt für Bucke. Damit gelang es ihm auch den Vorsprung, von 30 Kegel aus dem 1. Durchgang, gegen Matthias Pfeiffer 541 / 2 zu verteidigen.

Die Spielentscheidung wurde somit auf den letzten Durchgang vertagt. Um den möglichen Buckschen Erfolg in Arnsdorf zu realisieren bedurfte es im Finale mindestens noch einen MP zu erkämpfen und den Vorsprung zu verteidigen.

Unerwartet gelang dies den Schlussspielern Mario Paulick 517 /1 und Thomas Lindow 527 / 2 eben nicht, so dass sich die Gastgeber mit Sven Ulke 571 / 3 (Tagesbestleistung) und Nico Jurisch 549 / 2 über den Sieg mit einem Gesamtergebnis von 3303:3257 und 6:2 Punkten, in einem insgesamt hochklassigen Spiel, freuen konnten. 

Bernhard Neumann