Grandiose Gesamtleistung der Falkenberger Damen

Landesliga Frauen - 2.Spieltag

ESV Lok Falkenberg gegen 1. KSC 1959 Seelow 1.  5: 1 (2056 Kegel: 1929 Kegel)

Mit einem Start-Ziel-Sieg konnten die Falkenbergerinnen ihren Heimvorteil nutzen und stehen nach dem 2. Spieltag und dem zweiten Sieg in der Tabelle vorerst auf Platz eins.

Spielverlauf:

Der Anwurf begann mit Daniela Böhme (454 Kegel, 1 SP, 0 MP) und Katrin Schmidt (544 Kegel, 4 SP, 1 MP). Bei Daniela lief es diesmal nicht so gut, sodass der Mannschaftspunkt an ihrer Gegnerin, Kathrin Conrad (506 Kegel, 3 SP, 1 MP) ging. Dafür konnte Katrin mit ihrer grandiosen Leistung den Mannschaftspunkt klar und deutlich gegen Elvira Eichhorst (476 Kegel, 0 SP, 0 MP), einfahren.

Mit einem knappen 16 Kegel Vorsprung+ 1:1 MP ging es zum entscheidenden finalen Durchgang.

Die ersten Kugeln von Marita Beier (533 Kegel, 4 SP, 1 MP) und Silke Hofmann (525 Kegel, 3 SP, 1 MP) zeigten wer hier „Herr bzw. Frau“ im Hause ist. Nach der Hälfte des letzten Durchganges führten die Falkenberger schon klar und deutlich mit über 80 Kegel. Diese klare Führung wurde bis zum Schluss ständig vergrößert, sodass am Ende ein plus von 127 Kegel an der Anzeigetafel standen.

Dieter Bäckta