Greens schnappen sich Daniel Schneider

2018 ist das Jahr der großen Transfersensationen im Sport. Den Anfang machte der beste Basketballspieler der Welt, Lebron James, der sich in der ersten Juliwoche 2018 dazu entschloss, von den Cleveland Cavaliers zu den Los Angeles Lakers zu wechseln. Mitte Juli 2018 folgte diesem Beispiel der mehrfach ausgezeichnete Weltfußballer, Christiano Ronaldo, der nach jahrelanger Verpflichtung bei Real Madrid nun zum italienischen Rekordmeister, Juventus Turin, überlief. Um den Juli 2018 perfekt zu machen, scheuten die Greens weder Mühen noch Kosten, um selbst ein Zeichen auf dem Transfermarkt zu setzen. Dies sollte auch nach monatelangen Verhandlungen klappen, so dass dem Top-Transfer im Oderbruch nichts mehr im Weg stand. Die vergangene Spielserie 2017/18 absolvierte er noch beim 1. KSC 1959 Seelow, jetzt läuft er für den Kader der SG Zechin auf. Mit großer Freude begrüßen die Greens: Daniel Schneider!

Der 28-jährige Versuchsingenieur, der gebürtig aus dem Landkreis Oberspreewald Lausitz stammt, betreibt das Classic-Kegeln seit 15 Jahren und bringt somit jede Menge Erfahrung in den Kader der SG Zechin. Er ist nicht nur aktiver Spieler, sondern auch Inhaber der Trainerlizenz C und somit Betreuer sowie Förderer von Jugendmannschaften im Land Brandenburg. Seit der Saison 2011/12 ist er Betreuer im Jugendbereich des Kreisfachverbands „Kegeln & Bowling“ im Landkreis Oberspreewald Lausitz. Von 2014 bis 2018 war er Kreisjugendwart des Kreisfachverbands OSL und konnte u. a. den Erfolg als Deutscher Vizemeister 2014 mit der OSL-Auswahl U18 in Augsburg erzielen. Seit April 2016 übt er zudem die Funktion als stellvertretender Landesjugendfachwart des Sportkegler- und Bowlingverbands e. V. des Landes Brandenburg aus. Auch hier sollten sein Eifer und Engagement belohnt werden, da er u. a. die Elbe-Elster-Auswahl U14 männlich zum Deutschen Meister 2016 und die Elbe-Elster-Auswahl U18 männlich zum Deutschen Vizemeister in München krönte. Auch 2018 sollte seine Jugendarbeit um ein Kapitel reicher werden, da er die Elbe-Elster-Auswahl U14 weiblich zum Deutschen Meistertitel führte. Hinzu kamen auch die Deutschen Meistertitel im Einzel mit der U14 & U18 weiblich des Landes Brandenburg sowie der Deutsche Vizemeistertitel der OSLAuswahl U18 männlich in München.     

Natürlich kann Daniel auch als Spieler mit Erfolgen glänzen! In seiner Jugendzeit lief er für den SV Senftenberg auf und kam dauerhaft auf Kreisebene zum Einsatz. Hier wurde er u. a. in die Kreisauswahl U18 einberufen, Sektionsmeister der Jugend A (U18), Vizelandesmeister mit der Mannschaft OSL Jugend A (U18), Vizelandesmeister im Einzel (U18), Landesmeister im Einzel Sprint Jugend A (U18) und Sektionsmeister der U23. In der Saison 2011/12 führte es ihn nach Dresden und spielte hier für den SSV Turbine Dresden. Noch im 200- Wurfsystem spielend, erzielte er seine bisherige Bestleistung von 927 Holz. Mit der Turbine aus Dresden wurde er 2015 zum Bezirkspokalsieger des Ostsächsischen Keglerverbands. Des Weiteren sicherte er sich 2015 den Titel als Abteilungsmeister der Altersklasse Männer des Vereins. Seine Laufbahn in Dresden rundete er mit einem sagenhaften Ergebnis von 655 Holz ab, das bis heute seine persönliche Bestmarke im 120 Wurfsystem darstellt. Hut ab! Sein letzter aktiver Einsatz vollbrachte er im Team des 1. KSC 1959 Seelow III in der Kreisliga MOL. Persönlich landete er in der Schnittliste der Kreisliga MOL auf den dritten Platz und verbuchte 12 von 13 Duellsiegen. Als „Aufwärmung“ durfte er auch schon drei Einsätze in der Verbandsliga des Landes Brandenburg wahrnehmen. Nun wird er sein Können der SG Zechin im dauerhaften Einsatz in der höchsten Liga Brandenburgs zur Verfügung stellen. 

Die Greens heißen Daniel herzlich Willkommen und freuen sich auf eine tolle Spielzeit im Classic-Kegeln, die gemeinsam bestritten werden kann. Für dieses Vorhaben wünscht die SG Zechin viel Erfolg, ein ruhiges Händchen und vor allem: Gut Holz!

Karsten Glatzer

Kapitän der SG Zechin I Robert Lehmpfuhl (l.) und Vorsitzender der SG Zechin Guntram Glatzer (r.). begrüßen den Neuzugang Daniel Schneider (m.).